Mit dem Zug nach China – in 2 Tagen

Donnerstag, 11 März 2010, 14:21 | Kategorie: Stories |
Tags : , , , ,

In nur zwei Tagen soll man zukünftig mit dem Zug von Europa nach China reisen können. So lautet zumindest der ambitionierte Plan der Chinesen.

Demnach befindet man sich bereits in Verhandlungen mit 17 Staaten, um ein internationales Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnnetz zwischen Peking und London möglich zu machen. Auch weitere Verbindungen nach Indien und Südostasien sind angedacht.

Die Ăśberlegungen passen zu Chinas aktuellem Investitionsprojekt, das 533 Milliarden Euro zum Ausbau des heimischen Eisenbahnnetzes vorsieht. Innerhalb von fĂĽnf Jahren sollen dabei 30.600 Kilometer Schienen verlegt und somit die wichtigsten Städte im Reich der Mitte anhand von HochgeschwindigkeitszĂĽgen verbunden werden. (weiterlesen…)

Autofreier Tag in Shanghai

Mittwoch, 23 September 2009, 8:59 | Kategorie: Stories |
Tags : ,

Gestern, am weltweiten Aktionstag, hat sich auch Shanghai mal autofrei versucht. Dass man davon erst einen Tag spaeter erfaehrt, liegt in erster Linie an den vielen veraergerten Autofahrern. Diese haetten naemlich wohl auch erst einen Tag spaeter davon erfahren, wenn sie nicht zufaelligerweise zwischen 8 und 10:30 Uhr versucht haetten, die Nanjing Xi Lu zu durchfahren. (weiterlesen…)

Balanceakt

Dienstag, 28 Juli 2009, 22:21 | Kategorie: Videos |
Tags : ,

Waehrend in chinesischen Internetforen dieser Tage ausgiebig die Koerbchengroesse auslaendischer Frauen diskutiert wird, transportiert dieser Mopedfahrer seine Melone nicht im Koerbchen, sondern lieber auf dem Kopf…

Und hier wie immer der alternative Video-Link fuer Mainland China.

Auf Chinas Strassen…

Mittwoch, 29 April 2009, 22:44 | Kategorie: Stories |
Tags : , , ,

Grossfamilie auf Motorrad

Das oben stehende Bild einer 8-koepfigen Familie auf einem Motorrad hat im chinesischen Internet eine Debatte ueber den hiesigen Verkehr ausgeloest. Zwar scheint in diesem Falle noch erschwerend hinzuzukommen, dass die Familie offenbar in einem Hoellentempo unterwegs war, doch sind solche Szenen hier keine Seltenheit. Im Gegenteil, man erlebt sie taeglich: Grossfamilien, die sich ein Moped teilen (gleichzeitig versteht sich), Lastenfahrraeder, auf deren Tragflaeche sich beispielsweise 3 (!) Klaviere stapeln oder Autos, die nachts ohne Licht auf der Gegenfahrbahn brettern…

Es beruhigt mich jedenfalls, dass dies viele Chinesen offenbar genauso entsetzt wie mich. Denn auch wenn man sich manchmal das unglaeubige Lachen kaum verkneifen kann und man sich ebenso haeufig wundert, dass man noch nie einen ernsthaften Unfall gesehen hat, so sprechen die Statistiken doch eine sehr ernsthafte Sprache:

Auf China entfallen zwar nur drei Prozent des weltweiten Kraftfahrzeugaufkommens. Die Zahl der Unfaelle macht jedoch satte 15% aus. Was die Verkehrstoten angeht, so kommen auf 1000 Pkw 8,1 Verkehrstote. In Deutschland sind es lediglich 0,15 pro 1000 Pkw. (Quelle)