Grundschulen nach Tabakfirmen benannt

Freitag, 22 Januar 2010, 18:53 | Kategorie: Stories |
Tags : , , ,

Grundschulen nach Tabakfirmen benanntWeltweit sterben jaehrlich ueber 5 Millionen Menschen an den Folgen von Tabakkonsum, denn “Rauchen gefaehrdet die Gesundheit”. So oder so aehnlich steht es folglich auch auf saemtlichen Zigarettenschachteln in Deutschland beispielsweise.

Auch auf chinesischen Zigarettenpackungen findet man solch einen Hinweis. Doch waehrend sich in Deutschland “nur” 37,4 Prozent der (maennlichen) Bevoelkerung ueber die eindringliche Warnung hinwegsezten, sind es in China fast 60 Prozent. Letzteres bedeutet somit auch, dass ueber ein Drittel der weltweiten Zigarettenproduktion in China konsumiert wird.

Ja, die Qualmerei scheint in China noch ueber eine hoehere Akzeptanz zu verfuegen. So hoch, dass selbst zahlreiche Grundschulen nach Tabakfirmen benannt sind. Aktuellstes Beispiel dieser fragwuerdigen Namensgebung ist die Sichuan Tobacco Hope Elementary School. (weiterlesen…)

Pinkeln verboten, Rauchen erwünscht

Dienstag, 5 Mai 2009, 22:41 | Kategorie: Stories |
Tags : , , ,

Passe deinen biologischen Rhythmus an...
Dieser Banner haengt vor einer Schule in der Stadt Sanmenxia (Henan Provinz) und verkuendet folgende Botschaft: “Passe deinen biologischen Rhythmus so schnell wie moeglich an; die Nuztung der Toiletten ist fortan waehrend des Unterrichts nicht mehr erlaubt.” Laut Danwei versprechen sich die Verantwortlichen durch die Massnahme eine erhoehte Lerneffizienz. Na dann…

Aber nicht nur die chinesischen Schueler muessen einiges aushalten bzw. einhalten. In der Provinz Hubei, genauer gesagt in der Stadt Gong’an, ging es drei Lehrern an den Kragen, weil sie unerlaubterweise geraucht hatten – und zwar die falschen Zigaretten! Eine Verordnung der dortigen Provinzregierung besagt naemlich, dass Behoerden lokale Zigaretten konsumieren sollen: mindestens 400 Stangen im Jahr. Fuer Schulen gilt zwar eine Ausnahme, aber die bezieht sich lediglich auf die Menge, und das sind immerhin auch noch 160 Stangen. Es ist natuerlich lobenswert, steht die lokale Zigarettenindustrie doch im harten Wettbewerb mit der Konkurrenz aus den Nachbarprovinzen.

Nachtrag, 7.Mai 2009: Laut BBC hat Gong’an die Raucherverordnung nun wieder rueckgaengig gemacht.