China im Jogi-Löw-Fieber

Dienstag, 29 Juni 2010, 15:10 | Kategorie: Stories |
Tags : , ,

China im Jogi-Löw-FieberChina hat die Qualifikation zur Fußball-WM ja mal wieder verpasst. Überraschung und somit auch EnttĂ€uschung darĂŒber halten sich in China jedoch in Grenzen. Der heimische Fußball hat aufgrund von Korruption und ausbleibender Erfolge traditionell einen schweren Stand im Reich der Mitte. Das heißt aber nicht, dass China nicht im WM-Fieber wĂ€re.

Alles dreht sich derzeit um die Fußballweltmeisterschaft in SĂŒdafrika: das Fernsehprogramm, die Werbung, der tĂ€gliche Small-Talk. Hoch im Kurs stehen natĂŒrlich die Brasilianer, weil man die fĂŒr den Turnier-Favoriten hĂ€lt. Aber auch Argentinien und Portugal erfreuen sich großer Beliebtheit. Und zwar wegen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo, die in China den Superstar-Status schlechthin genießen und als Werbe-Testimonials omniprĂ€sent scheinen.

Doch das deutsche Team schickt sich an, diesem Spitzentrio bestehend aus Brasilien, Argentinien und Portugal die Show zu stehlen. Okay, Deutschland hat in China seit jeher ein gutes Image: Bier, Autos, Fußball – die deutschen Tugenden, so wie sie in China wahrgenommen werden. Und dass Deutschland mittlerweile auch einen attraktiven Fussball spielt, dass Australien und England regelrecht aus dem Stadion geschossen wurden, auch das hat man hier natĂŒrlich wohlwollend registriert. Poldi, Schweini und Lahm wĂŒrden wohl auch von jeder chinesischen Mutter den Segen als Schwiegersohn bekommen… Doch der wahre Grund fĂŒr den plötzlichen Hype um die deutsche Fußballnationalmannschaft in China steht an der Seitenlinie, trĂ€gt gerne einen blauen Pulli und kann alles außer Hochdeutsch.

Jogi Löw ist der neue Superstar, der Mann, dem die Chinesinnen vertrauen. (weiterlesen…)

China besiegt Korea im Fussball

Freitag, 12 Februar 2010, 12:10 | Kategorie: Stories |
Tags : , , ,

China besiegt Korea im FussballJa, das ist durchaus eine Meldung wert: Die chinesische Fussballnationalmannschaft der Maenner hat drei Tore erzielt (!) und ein Spiel gewonnen (!!) – gegen Sued-Korea (!!!)…

Was habe ich mich in der Vergangenheit ueber dieses Team lustig gemacht. Und das hat nichts mit deutscher Fussballarroganz zu tun, sondern entspricht vielmehr meinen Gastgebern, denn auch kaum ein Chinese nimmt seine Nationalmannschaft ob ihrer chronischen Erfolglosigkeit ernst. Bis zum gestrigen Tage, denn da hat man einen so unerwarteten wie historischen Sieg landen koennen, wenn auch nur in einem Freundschaftsspiel. Aber immerhin…

Ganze 32 Jahre (bzw. 27 Spiele in Folge) blieb ein Sieg gegen die Koreaner verwehrt, weswegen man bereits von einer Koreaphobie sprach. Entsprechend unglaubig wurde die Kunde von diesem deutlichen Sieg gegen die ansich starken Koreaner vernommen. (weiterlesen…)

Verkauft und verloren: Der chinesische Fussball

Donnerstag, 3 Dezember 2009, 21:04 | Kategorie: Stories |
Tags : , , , ,

Fussballskandal in ChinaEigentlich sollte in China augenblicklich tote Hose herrschen, was Fussball angeht. Die Saison ist gerade vorbei und um die Nationalmannschaft ist es eh still geworden, seitdem man bereits im Juni die WM-Qualifikation fuer Suedafrika in den Sand gesetzt hat. Und doch wird dieser Tage in China viel ueber Fussball geredet. Denn seit letzter Woche ist bekannt, dass auch der chinesische Fussball von einem Bestechungsskandal betroffen ist. Mal wieder.

Bereits im April hatte es eine erste Spur gegeben, nachdem Wang Xin, der fruehere Manager des Vereins Liaoning Guangyan, auf seiner Flucht von Singapur nach China gefasst werden konnte. Zwar ging es damals um die Manipulation von Spielen der S.League, Singapurs hoechster Spielklasse, doch lag auch da bereits der Verdacht nahe, Wang Xin koennte auch in seiner chinesischen Heimat Fussballspiele geschoben haben.

Aus diesem Verdacht wurde nun offenbar Gewissheit und so folgte vergangene Woche eine Verhaftungswelle, bei der laut Medienberichten bis zu 16 – teils ehemalige, teils aktive – Spieler und Offizielle festgenommen wurden.

Es ist die juengste Episode einer scheinbar unendlichen Geschichte von Bestechung und Betrug im chinesischen Fussball. (weiterlesen…)

Im Stadion bei Shanghai Shenhua

Montag, 19 Oktober 2009, 13:44 | Kategorie: Stories |
Tags : , ,

shanghai-shenhua-kurve

Shanghai ist ja wirklich eine Weltstadt, in der es einem an fast nichts fehlt. Wenn man mal von Familie und Freunden absieht, dann vermisse ich einzig die Bundesliga, meinen FC, die regelmaessigen Besuche im Rheinenergie-Stadion zu Muengersdorf…

Letzten Samstag habe ich aber beschlossen, etwas dagegen zu tun. Und so bin ich ins Hongkou Stadion gepilgert, um dort das Fussballspiel der Chinese Super League zwischen Shanghai Shenhua und Hangzhou Greentown zu verfolgen. Nun war die Partie auf den ersten Blick eher uninteressant: Shanghai 5. der Tabelle, Hangzhou auf einem abgeschlagenen 14.Platz. Und doch hatte die Begegnung es in sich…

Drei Spieltage vor Schluss trennten die Plaetze 1 bis 6 naemlich lediglich zwei Punkte, d.h. Shanghai hatte noch alle Chancen auf den Titel. Und dann dieses Spiel gegen einen vermeintlich schwachen Gegner. Aber auch da steckte mehr drin… (weiterlesen…)

Fussball, Fans, Feuer

Freitag, 18 September 2009, 18:24 | Kategorie: Stories |
Tags : , ,

Chinesische Fussballfans

Fussball in China ist ja eher ein Trauerspiel. Die Nationalmannschaft wird sogar vom eigenen Volk nicht ernst genommen, das Niveau der Chinese Super League ist sehr “mamahuhu” und auf den Raengen fuehlt man sich an ein Auswaertsspiel des VFL Wolfsburg erinnert: kaum Fans, noch weniger Stimmung.

Umso mehr hat mich der Aufmacher der Shenyang Evening News am gestrigen Tage erstaunt. (weiterlesen…)

Manchester United in Hangzhou

Samstag, 11 Juli 2009, 16:50 | Kategorie: Tipps |
Tags : , ,

Ein wahres Fussball Schmankerl der Extraklasse: Manchester United macht auf seiner Asien Tour 2009 halt in Hangzhou. Am Sonntag, den 26.Juli kommt es im Huanglong Sports Center zum Freundschaftskick gegen die Lokalmatadoren vom Hangzhou Greentown FC.

Anpfiff ist um 20 Uhr, Tickets kosten zwischen 100 und 1600 RMB (ca. 10 bis 160 Euro).

Bestellen kann man die begehrten Karten ueber diesen Link (Achtung: chinesische Website) oder aber telefonisch unter: 86-400-8876887.

In Shanghai gibt es auch ein Booking Office, zu finden unter folgender Adresse:

Room 23B, No.420 (Heyi Building), Jiangning Road, Shanghai
Telefon: 021-62189950 oder 021-62189930

Wer sich aus Shanghai nach Hangzhou aufmacht, der sollte am besten mit dem Zug fahren. Von der Shanghai South Railway Station fahren etwa alle 2 bis 3 Stunden Schnellzuege nach Hangzhou. Die Fahrt dauert etwa 60 bis 90 Minuten. Beim Blick auf den Fahrplan kann man sich an den Zugnummern beginnend mit “D” orientieren. Das ist das Kuerzel fuer den Schnellzug (China Railway High-Speed). Es gibt auch diverse Bummelzuege, aber die brauchen um einiges laenger…

Man sieht sich!

Ein Eis auf den Meister

Dienstag, 26 Mai 2009, 13:34 | Kategorie: Bilder |
Tags : , , ,

Zwar wuerde der VFL Wolfsburg auf meiner persoenlichen Beliebtheitsskala gerade noch so die Klasse halten (Hoffenheim, Gladbach und Leverkusen steigen ab!), aber als fairer Sportsmann sei dem Meister dennoch zum Titel gratuliert. Um es nicht allein bei Worten zu belassen gibt es zusaetzlich noch ein… Eis! Und zwar nicht irgendein Eis, sondern das original chinesische VFL-Wolfsburg-Mint-Eis aus Peking!

VFL Wolfsburg Eis

Gesehen auf Living in China.

LĂ€nderspiel: China vs. Deutschland

Freitag, 8 Mai 2009, 15:51 | Kategorie: Tipps |
Tags : , , , ,

LĂ€nderspiel in Shanghai

Am Freitag, den 29.Mai 2009 kommt es in Shanghai zum Aufeinandertreffen der chinesischen und deutschen Fussballmannschaft – der Herren wohlgemerkt. Das Spiel findet im 80.000 Plaetze zaehlenden Shanghai Stadium statt. Dort kommt man am besten mit der U-Bahn hin:  Haltestelle Shanghai Indoor Stadium (Linie 1 und 4), Haltestelle Shanghai Stadium (Linie 4) oder aber Haltestelle Caoxi Lu (Linie 3).

Die Tickets kosten zwischen 1680 und 80 RMB, was in etwa 185 bis 9 Euro entspricht, und koennen innerhalb Chinas ab sofort bei Tickets.com.cn bestellt werden. Normalerweise werden die Karten ein paar Tage nach Bestellung geliefert und dann bar bezahlt.

Wo man zu welchem Preis sitzen kann, darueber informiert – ohne Gewaehr – die folgende Grafik:

Sitzplan Shanghai Stadium