Generalprobe: Shanghai EXPO 2010

Dienstag, 20 April 2010, 23:03 | Kategorie: Bilder |
Tags : ,

Dass hier auf meinen Blog fast einen Monat lang tote Hose war, ist der EXPO geschuldet. In weniger als 2 Wochen f├Ąllt der Startschuss zur Er├Âffnung der 41.Weltausstellung. Und da ich an mehreren Projekten fuer die EXPO arbeite, heisst das: Stress, Stress, Stress!

Wenn ich die deutschen Medien so verfolge, dann scheint mir aber, daheim interessiert die diesj├Ąhrige EXPO keine Sau. Okay, Hannover 2000 war f├╝r meine Generation eher ein Pflichtbesuch: Wir sind dort mit der Schulklasse hingefahren. Weil wir mussten.

Naja, aber dass Shanghai 2010 au├čerhalb von China kaum wahrgenommen wird, ist mir trotzdem nur schwerlich vorstellbar. Denn hier ist das Thema EXPO allgegenw├Ąrtig. Seit einem Jahr geht es in Shanghai um nichts anderes, alles hat irgendwie mit der EXPO zu tun und man gewinnt fast den Eindruck die erste bemannte Marslandung st├╝nde bevor.

Meine Theorie ist ja, dass Shanghai so zum ewigen Rivalen Peking aufschlie├čen will, das mit Olympia schlie├člich bereits sein Event der Superlative hatte. Und weil Olympia nun schon war, muss halt etwas anderes her. Es gibt nichts vergleichbar gro├čes? Hmm, dann machen wir halt etwas zum Gro├čen!

Entsprechend m├Âchte man nat├╝rlich nichts dem Zufall ├╝berlassen und so gab es heute einen ersten Belastungstest f├╝r das EXPO-Areal samt seiner zahlreichen Pavillons. Daf├╝r wurde erstmals ein ausgew├Ąhlter Teil der ├ľffentlichkeit, d.h. 200.000 Chinesen, auf bestimmte Teile des Gel├Ąndes gelasssen, um dieses auf Herz und Nieren zu ├╝berpr├╝fen…

Und wenn ich die Bilder so sehe, dann bin ich echt froh, dass wir heute aufgrund dieser Generalprobe mal nicht zu unserem Pavillon mussten. (weiterlesen…)

Forever Bicycles, Bicycles Forever

Samstag, 20 Februar 2010, 15:50 | Kategorie: Stories |
Tags : , , , ,

Forever Bycicles by Ai WeiWeiForever Bicycles nennt sich eine Installation des chinesischen Kuenstlers Ai WeiWei aus dem Jahr 2003, die aus 42 Fahrraedern zusammengesetzt ist. Forever Bicycles ist auch der Name einer chinesischen Fahrradmarke, die bereits 1940 in Shanghai gegruendet wurde und noch heute zu den wichtigsten Herstellern im Lande gehoert. Und, Forever Bicyles klingt nach Nostalgie, denn auch wenn noch heute, im Jahr 2010, allein in Shanghai 10 Millionen Fahrraeder die Strassen befahren, so sind es doch mehr und mehr die Autos, die ihnen den Rang ablaufen und das Stadtbild dominieren.

Nichtsdestotrotz assozieren wir China immer noch ganz besonders mit Fahrraedern. Dieses Bild hat sich in unseren Kopefen manifestiert. Und vor dreissig Jahren mag dies auch noch gestimmt haben. Ein “Drahtesel” gehoerte zur Grundausstattung. Die Fahrraeder der Marke Forever Bicycles spielten dabei eine besondere Rolle: Sie waren ein Prestigeobjekt. Wer etwas auf sich hielt, der musste neben einem Radio der Marke Rotlicht, einer Shanghai-Uhr sowie einer Butterfly-Naehmaschine auch ein Forever-Fahrrad besitzen.

Doch die Zeiten haben sich geaendert, der Trend ist laengst ein gaenzlich anderer… (weiterlesen…)

Expo 2010: Einladung per Flaschenpost

Donnerstag, 1 Oktober 2009, 14:23 | Kategorie: Stories |
Tags : ,

Shanghai Expo 2010 MaskottchenMan kennt es vom Fussball: Der Ticketabsatz fuer ein Heimspiel laeuft schleppend, das Stadion droht halbleer zu bleiben. Was also tun? Richtig, man verteilt Freikarten an Schueler, Studenten und sonstwen.

In Shanghai hat man sich nun auch dazu entschlossen Freikarten zu verteilen. Allerdings nicht fuer ein Fussballspiel, sondern fuer die Weltausstellung im kommenden Jahr. Ueber den aktuellen Stand in Sachen Ticketabsatz weiss ich zwar nichts genaues, aber die Art und Weise wie die Expo nun um mehr Besucher wirbt, koennte fast schon als Hilferuf missgedeutet werden.

Die Freikarten werden naemlich nicht einfach so verteilt und unter’s Volk gebracht. Nein, sie werden per Flaschenpost verschickt. Und da kommt mir dann irgendwie Sting und The Police in den Sinn… (weiterlesen…)