Olympia erneut in China?

Sonntag, 4 Oktober 2009, 23:34 | Kategorie : Stories |
Tags : , , ,

Olympiade in China

Gerade wurden die Olympischen Sommerspiele 2016 nach Rio de Janeiro vergeben – eine Premiere fuer den sonnigen suedamerikanischen Kontinent. Aber nun finden ja zwei Jahre nach den Sommerspielen immer auch Olympische Winterspiele statt. Und hier koennte 2018 – 10 Jahre nach der Olympiade in Peking – China erneut zum Zuge kommen.

Denn neben Muenchen, Annecy (Frankreich) und Pyeongchang (Suedkorea) ist auch die Kandidatur einer chinesischen Stadt wahrscheinlich. So bemuehen sich sowohl Harbin als auch Changchun um eine Bewerbung. Am 15.Oktober wird man mehr wissen, denn bis dahin muessen die Nationalen Olympischen Komitees ihre Kandidaten offiziell anmelden. Im Juli 2011 wird dann der endgueltige Austragungsort vom IOC gekuert.

Besonders die 10-Millionen-Einwohner-Stadt Harbin duerfte gute Chancen haben, denn nachdem man sich zwar fuer die Olympischen Winterspiele 2010 noch erfolglos beworben hatte, konnte man doch dieses Jahr zumindest die Winter-Universiade ausrichten. Man hat also neben Erfahrung auch eine bereits existierende Infrastruktur zu bieten.

Und dann ist da ja noch das beruehmte Eis- und Schnee-Festival, das jaehrlich in Harbin stattfindet. Bei diesem werden fantastische Skulpturen aus Eis und Schnee gemeisselt. Fuer ausreichend Kultur waere also auch gesorgt.

Was die Temperaturen in Harbin angeht, so kann es im Winter mitunter recht kalt werden: bis zu -40°C… Damit waere aber zumindest sichergestellt, dass nicht aehnlich wie bei den letzten Winterspielen in Turin andauernder Regen die Schneelandschaft in eine Matschwueste verwandelt.

Fuer die Bewerbung von Rio de Janeiro sicherlich auch schon dienlich: Asien ist genau wie Suedamerika stark unterrepraesentiert, was die Ausrichtung von Olympischen Spielen angeht. Es waeren erst die sechsten Olympischen Spiele auf asiatischem Boden, waehrend Europa beispielsweise bereits 30 Olympiaden veranstalten durfte (siehe Grafik).

Weltkarte: Olympische Spiele
Im ewigen Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele belegt China uebrigens nur den 17.Platz. Besonders Wintersport-verrueckt sind die Chinesen also nicht. Noch nicht.

Diesen Artikel bookmarken:
  • Facebook
  • Twitter
  • Yigg
  • Webnews.de
  • MisterWong.DE
  • Haohao
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • Live
  • MySpace
  • del.icio.us
  • Wikio

Related posts:

  1. China weiss von einer Lesbenstadt in Schweden Eben bin ich durch Zufall ueber eine Nachricht gestolpert, die...

2 Kommentare for “Olympia erneut in China?”

  1. 1Andersreisender

    Also ich wäre ja gespannt, wie die Sportler die (durchaus mögliche) extreme Kälte in Harbin aushalten. Ist sicherlich für viele eine neue Erfahrung. Hmm…ich grüble grade, ob es im russischen Sotschi ähnlich ist? Dann gibt’s ja erste Erfahrungswerte ;-)

  2. 2Chineast

    Also ich war zumindest mal im Winter in Lillehammer. Und dort wurden es nachts immerhin schon -30 Grad. Da ich in Sachen Ski eher der Langlaeufer bin, war’s noch okay, denn durch die Bewegung wurde einem warm genug. Fuer’s Auto war es aber etwas zu viel und so haetten wir fast noch die Faehre – Faehre? Da war doch was… ;-) – verpasst, weil das Auto erst nicht anspringen wollte.

Hinterlasse einen Kommentar