Zai Jian Michael Jackson

Sonntag, 28 Juni 2009, 21:56 | Kategorie: Bilder |
Tags : ,

“Die ganze Welt trauert” (Dongguan Times): Auch in China hat der Tod von Michael Jackson fuer Bestuerzung gesorgt. Am Samstag gab es kaum eine Titelseite in China, die sich nicht dem King of Pop widmete. Hier eine Collage, zusammengestellt von danwei.org

Chinas Zeitungen widmen Ihre Titelseite dem Tod von Michael Jackson

Abwracken in China

Mittwoch, 24 Juni 2009, 18:08 | Kategorie: Videos |
Tags : ,

Die Abwrack-Prämie gibt es jetzt auch in China. Aber nur fĂĽr den, der sein Auto auch eigenhändig abwrackt… ;-)

Alternativer Video-Link für alle, die kein Youtube öffnen koennen.

Same same but different

Donnerstag, 18 Juni 2009, 11:51 | Kategorie: Stories |
Tags : , ,

Vor einiger Zeit hatte ich ein paar witzige Beispiele chinesischer “Marken Inspiration” zusammen getragen. Ein aktuelles Beispiel aus Taiwan zeigt jedoch, dass es auch andersherum gehen kann.

Das chinesische Staatsfernsehen CCTV-4 hatte einst einen Trailer produziert, um eines seiner News-Formate zu promoten. Nun, zwei jahre spaeter, taucht ein Trailer aus Taiwan auf, produziert vom Sender SET, der dem festland-chinesischen Original verblueffend aehnlich sieht.

Same Same but different

Hier geht’s zu den Youtube Links des CCTV-4 Originals und der “sehr aehnlichen” Version von SET.

12. Shanghai International Film Festival

Montag, 15 Juni 2009, 20:21 | Kategorie: Stories |
Tags : , ,

12. Shanghai International Film FestivalVon der deutschen Oeffentlichkeit scheinbar unbeachtet findet zurzeit das 12. Shanghai International Film Festival statt. Das geringe Interesse ueberrascht mich, denn im Rahmen der Reihe Focus Germany gebuehrt ein Teil der Aufmerksamkeit doch auch dem deutschen Film.

Insgesamt 24 deutsche Produktionen sind mit von der Partie. Mit “Ein Teil von mir” von Christoph Roehl, sowie “Kleine Verbrechen” von Christos Georgiu haben es sogar zwei Filme in den Hauptwettbewerb um den JinJue Award geschafft. Dieser wurde 2006 (”Vier Minuten”) und 2007 (”Frei nach Plan”) bereits zwei Mal nach Deutschland verliehen. Eigentlich also ein gutes Pflaster fuer den deutschen Film…

Aber auch klangvolle Namen hat das 12. Shanghai International Film Festival zu bieten. Der Wettbewerbs-Jury gehoeren dieses Jahr unter anderem Oscar-Gewinner Danny Boyle sowie die Schauspielerin Andie MacDowell an. Bei der Eroeffnungszeremonie sorgten Halle Berry fuer Verzueckung unter den maennlichen und Clive Owen unter den weiblichen Zuschauern. Darueber hinaus ist natuerlich das Who is Who des chinesischen Films versammelt, wie zum Beispiel Zhang Ziyi, die ihren neuesten Film “Sophie’s Revenge” vorstellte.

Dass der chinesische Filmmarkt an Bedeutung gewinnt, verdeutlichen die juengsten Box Office Zahlen. Einnahmen von 4,2 Milliarden RMB (ca. 440 Millionen Euro) an den Kinokassen in 2008 bedeuten ein Plus von 26,7 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Auf nationale Produktionen – insgesamt 406 an der Zahl – entfaellt dabei ein Anteil von 60 Prozent. Fuer das laufende Jahr rechnet die chinesische Filmwirtschaft sogar mit Einnahmen in Hoehe von umgerechnet 580 Millionen Euro.

Aber nicht nur das Publikum des bevoelkerungsreichsten Land der Welt birgt ein lukratives Potenzial. Der Standort China sollte auch fuer internationale Koproduktionen interessant sein, liegen die hiesigen Produktionskosten doch bei einem Bruchteil der europaeischen oder amerikanischen Budgets. Im letzten Jahr wurden auf dem Film Market des Shanghai International Film Festival 200 “Deals” unterzeichnet. Mal sehen, wie viele es dieses Jahr werden…

Noch mehr Infos? Hier geht’s zur offiziellen Website des 12. Shanghai International Film Festival.